Arbeitssicherheit – Nutzen für das Unternehmen?

Immer zitiert und gefordert, oftmals auch umgesetzt, manchmal nicht eingehalten, meistens kontrovers diskutiert und leider in einigen Fällen tragisch ausgegangen. 

Mit diesen wenigen Worten kann man die allgemeine Meinung für diese Thematik beschreiben. Aber die Wahrheit liegt im Verborgenen.

Warum Arbeitssicherheit?

Jeder Mensch will – und hat auch das Recht – ein größtmögliches Maß an Sicherheit im täglichen Arbeitsleben zu haben. Jeder möchte am Ende eines Arbeitstages wieder unversehrt und gesund nach Hause zurückkehren und natürlich auch den wohlverdienten Ruhestand am Ende des Arbeitslebens genießen können. Unterschiedlichste Tätigkeitsbereiche sind aber nicht immer so „gesundheitsfördernd“, dass dies auch wirklich möglich ist.

Oft erkennt man die Tatsache, dass man starker gesundheitlicher Beeinträchtigung oder Gefährdung ausgesetzt ist oder war erst dann, wenn es bereits zu spät ist.

In Österreich findet man daher weitreichende Verpflichtungen für die Arbeitgeber in den jeweiligen Gesetzgebungen. Viele Unternehmer, Geschäftsführer und Führungskräften sind sich aber ihrer Verantwortlichkeiten nicht wirklich bewusst.

Diese gesetzlichen Anforderungen sind aber nicht als Schikane der Behörden gedacht, sondern ermöglichen – vernünftig umgesetzt – eine wesentliche Verbesserung der Arbeitssicherheit im Betrieb. Zufriedene und gesunde Mitarbeiter sind ein wesentlicher Faktor für ein funktionierendes und erfolgreiches Unternehmen.

Krankenstände, unmotivierte Mitarbeiter tragen nicht wirklich zur Produktivität bei.

Im Gegensatz dazu sind zufriedene MitarbeiterInnen ein Garant für einen ordentlichen Betriebsablauf. Gesteigerte Produktivität, verbesserte Qualität und ein genereller optimierter Betriebsablauf sind zu erzielen.

   
Beitragsaufrufe
103316
© ZAP Austria Group